Anmelden 
Merkliste
Warenkorb 

Lofty Farbberatung (5): Der sanfte Herbsttyp

Farbberatung (5): Der sanfte Herbsttyp

Foto: © panthermedia.net / luislouro

Typisch für die warmen Farbtypen ist der goldgelbe Unterton des Teints. Was der Herbsttyp mit dem Frühlingstyp ebenfalls gemeinsam hat: Seine Augenfarbe lässt sich nicht immer auf Anhieb bestimmen. Grund sind die vielen kleinen Sprenkel oder Strahlen, die seine Iris durchziehen. Lesen Sie in unserem 3. Beitrag zur Farbberatung, was den warmen Grundtyp kennzeichnet und welche Farbtöne ihm besonders gut stehen. In der 5. Folge beraten wir die Herbstfrauen, welche Kleidung und welche Perücken sie tragen sollten.

Der Herbsttyp: Am besten dunkle Erd- und Beerentöne

Foto: © panthermedia.net / g_studio

Beim Herbsttyp sind die Augen braun oder grün bis olivfarben, die Haare braun, rot oder dunkel mit einem rötlichen Glanz und der Teint elfenbein- oder fast bronzefarben.

Finden Sie sich in dieser Beschreibung wieder, sind Sie ein klassischer Herbsttyp. Braun- und Beerentöne mit einem warmen Rotanteil sollten Ihre Garderobe bestimmen. Stellen Sie sich einen Korb mit reifen Johannisbeeren, Preiselbeeren und Erdbeeren vor. Das sind Ihre Farbtöne.

Die Farbvarianten des Herbsttyps

  • Weiß: Sehr helle Farben sind generell nichts für Herbsttypen und reines Weiß wirkt geradezu steril. Möchten Sie ein dunkles Outfit gerne etwas aufhellen, empfehlen wir ein Halstuch oder eine Bluse in Cremeweiß oder Elfenbein.
  • Gelb: Wählen Sie eine Nuance mit goldenem, braunem oder orangefarbenem Unterton. Maisgelb, Curry oder das aktuelle Messinggelb stehen Ihnen sehr gut. Setzen Sie goldene Akzente, z.B. mit Goldschmuck und goldfarbenen Gürtelschnallen und Knöpfen.
  • Rot: Warme Rottöne bringen Ihre Haut und Ihre Augen zum Leuchten. Peppen Sie Beige, Khaki und Olivgrün mit Orange und Rostrot auf. Auch die dunklen Beerentöne sind wie für Sie gemacht. Wenn es unbedingt Rosa sein muss, dann bitte ein dezentes Altrosa.
  • Grün: Grün kommt für Sie direkt hinter Rot. Ist der Farbton warm, können Sie nach Herzenslust in Grüntönen schwelgen. Aktuelle Modefarbe ist Martini Olive, ein sanftes, erdiges Grün.
  • Blau: Blautöne kommen höchstens mit Grünstich infrage. Versuchen Sie es mit Petrol oder sattem Türkis – oder überlassen Sie Blau den kalten Farbtypen.
  • Beige und Braun: Je wärmer und satter der Braunton ist, desto besser passt er zu Ihrem Typ. Muskat, Zimt und Mokka heißen Ihre Farben. Beigetöne dürfen kein Grau enthalten, sondern müssen ins Grünliche oder Terrakottafarbene tendieren.
  • Grau und Schwarz: Finger weg von diesen Farben! Soll das Outfit dunkel sein, sind Dunkelgrün, Aubergine und Schokobraun die bessere Alternative.

Die idealen Perücken für den Herbsttyp

Mit einer Zweitfrisur in der Originalfarbe Ihrer Haare können Sie einfach nichts falsch machen. Der Perückenkauf kann jedoch auch eine gute Gelegenheit für eine dezente Typveränderung sein. Wichtig ist, dass Sie Ihren Jahreszeitentyp beibehalten – oder zumindest eine Perücke auswählen, die zu Ihrem warmtonigen Teint passt. Dies gilt vor allem für die Farbpalette der reiferen Haare. Grautonige Perücken sollten immer einige beige-blonde Strähnen durchziehen.

Folgende Modelle sind perfekt für die sinnlich-sanfte Herbstfrau. Alternativ können Sie sich auch bei den Empfehlungen für den frischen Frühlingstyp umsehen.

Mahagoni/Granatrot gesträhnt  – am Beispiel Luzia aus der Lofty-KollektionZimtbraun – am Beispiel Elisa aus der Lofty-KollektionGraumeliert  – am Beispiel Anika aus der Lofty-Kollektion
Kupfermaron brillant, dunkler Ansatz – am Beispiel WEIMAR Comfort aus der degenhardt HaarcollectionSeidengrau  – am Beispiel PORTO Comfort Plus aus der degenhardt HaarcollectionDunkelkastanie  – am Beispiel BASEL Deluxe Plus aus der degenhardt Haarcollection
Mahagoni/Goldkupfer gesträhnt  – am Beispiel Nina aus der trendhair KollektionHellrotbraun/Goldblond gesträhnt  – am Beispiel Luana aus der trendhair KollektionMittelbraun/Hellrotbraun gesträhnt  – am Beispiel Zoe aus der trendhair Kollektion

Sollten Sie bei der Wahl der für Sie perfekten Haarfarbe noch etwas unsicher sein: Unsere Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne. Kommen Sie einfach in einen unserer Shops oder zu einem Perückenverkaufstag in Ihrer Nähe. Hier finden Sie die Adressen und Termine.

Ausblick

Der nächste Beitrag unserer Farbberatung widmet sich wieder einem kühlen Farbtyp, dem Wintertyp. Sie werden sehen, dass „kühl“ überhaupt nicht mit der Temperatur dieser Jahreszeit zusammenhängt. Wie Sie bereits in Teil 1 unserer Reihe zur Farbberatung lesen konnten, ist ausschließlich das Licht für diese Klassifizierung zuständig.