Anmelden 
Merkliste
Warenkorb 

Lofty Eagle Products® – Textilmanufaktur seit 1893

SINGLE

Eagle Products® – Textilmanufaktur seit 1893

Wenn der Name auch eher amerikanisch klingt: Hinter Eagle Products® steckt ein deutsches Familienunternehmen. Dessen Ansprüche – höchste Materialqualität, sorgfältige Verarbeitung, stilsichere Designs und harmonisch abgestimmte Farben – sorgen seit über 125 Jahren für den Erfolg der Textilien. Eagle Products® heißt auch: Weberei-Fachwissen seit vier Generationen und traditionelle Herstellung in der Region Oberfranken. Seit eh und je.

Deutsches Traditionshaus mit internationalem Renommee

Wie früher üblich, trug auch die 1893 in Oberfranken errichtete Manufaktur den Namen ihres Gründers: Franz Barth Wollwaren-Weberei. Ihre in der Region hergestellten Produkte machten Franz Barth und sein Nachfolger Arthur Eichler als „Adler Fabrikate“ bekannt. Seit der Übergabe 1904 ist das Unternehmen in Familienbesitz. Vieles ist heute noch wie zu Beginn, eines jedoch hat sich geändert: Als die 3. Generation in den internationalen Markt strebte, wurde aus der Hausmarke „Adler Fabrikate“ kurzerhand „Eagle Products“ – einfach durch Übersetzung ins Englische.

Mit der Übergabe des Unternehmens an die 4. Generation folgte die logische Konsequenz: Der eingetragene Markenname wurde zugleich zum Firmennamen. Die Richtung erwies sich als richtig: Heute erfreut sich die Marke Eagle Products® bei allen Liebhabern stilvoller Textilien eines hohen Ansehens.

Eagle Products® – made in Germany

Vom Entwurf bis zum Versand an die Lieferanten – alle Arbeitsgänge werden im Hause Eagle Products in Hof an der Saale und bei langjährigen Partnern in unmittelbarer Umgebung ausgeführt. Dazu gehören auch das Färben der Garne, das Weben, Schneiden und Ausrüsten der Stoffe, das Knüpfen der Fransen, das Zusammenlegen und Etikettieren der fertigen Ware sowie das sorgfältige Verpacken. Vom ersten bis zum letzten Schritt geht ein Plaid durch bis zu 20 Paar Hände.

Webstuhl

Foto: © pixabay.com / VinnyCiro

Die Treue zum Standort sieht das Unternehmen als einer der Grundpfeiler für seinen Erfolg. Gerade in Zeiten textiler Massenproduktion aus Fernost gewinnt das Gütesiegel „Made in Germany“ wieder stark an Gewicht. Umso mehr, wenn die Erfahrungen vieler Generationen in jedes einzelne Produkt einer Manufaktur einfließen. Oberfranken, auch als Hochfranken bezeichnet, ist schon seit über 100 Jahren eine Hochburg der Webkunst. Damals prägten zahlreiche Hausweber, die ihrem Gewerbe in den Wohnstuben nachgingen, das Gesicht der Region. Das hat Tradition: Auch heute noch gehört der Wirtschaftsraum Hof-Bayreuth-Kulmbach zu den wichtigsten Textilzentren Deutschlands.

Für Eagle Products® kommen nur edle Naturmaterialien infrage

Merino-Schaf

Foto: © pixabay.com / 12019

Seide, Cashmere, Mohair- und Merino-Wolle. Die Palette der Eagle Products® Materialien umfasst nur Spitzenerzeugnisse der Natur. Für die exklusiven Wohndecken findet vor allem die aus Australien stammende Geelong Merinowolle Verwendung. Sie ist benannt nach einer unweit von Melbourne liegenden Hafenstadt, einst „Woll-Hauptstadt“ des Kontinents und bis heute Synonym für feinste Wollqualität. Den Ursprung der Merinoschaf-Zucht können die Berbervölker für sich beanspruchen. Im 14. Jahrhundert fanden die Tiere ihren Weg über Genua nach Spanien – wo die Merino-Wolle bis ins 18. Jahrhundert zu einem wertvollen Handelsgut wurde. Nach Australien gelangten die ersten Merinoschafe durch europäische Siedler.

Merino-Wolle ist besonders gleichmäßig, leicht, weich und fein. Die beste Qualität erreicht man in der ersten Schur der Schafe. Man kann die sogenannten Lammspitzen unter dem Mikroskop erkennen: Weil sie abgerundet sind, fühlt sich die Lammwolle so samtweich an, ohne ein kratziges Gefühl auf der Haut zu hinterlassen.

Riva & Denver – zwei erlesene Eagle Products® Kollektionen

Auf ihrer jüngsten Reise ist Bettina Degenhardt auf das Hofer Traditionshaus aufmerksam geworden. Dort haben diese zwei außergewöhnlich seidenweichen, stilvollen Schurwoll-Plaids sofort ihr Herz erobert:

Plaid Riva: 49 Karos in perfekter Farbharmonie

Wohndecken Riva

Wohndecken Riva – Curry & Blau

Die Farbgebung ist schon raffiniert: Die Naturfarbe der Fransen wiederholt sich im mittleren Feld. Davon ausgehend werden die Schattierungen zu den Rändern hin immer dunkler. So entsteht eine außergewöhnlich große Farbharmonie, die weit entfernt ist von der Zweifarbigkeit einfachen Vichy-Karos. Zudem stören keine zusätzlich eingezogenen Streifen das klar definierte Blockkaro-Design. Anders als traditionelle Glencheck- oder Tartan-Muster sind Blockkaros avantgardistisch und urban.

Dies drückt auch der Name dieser Plaids aus: Auf Riva-Booten räkelte sich einst der mondäne Jet-Set des Films; der Ort Riva del Garda atmet noch heute das Flair kultivierter Besucher wie Heinrich Mann.

Feinste Geelong-Schurwolle macht die Riva Wohndecke besonders weich und leicht. Bei den Grundtönen Petrol, Curry, Umbra, Blau und Zimtrot ist sicher auch Ihre Lieblingsfarbe dabei. Größe: ca. 130 x 200 cm. Material: 100 % Schurwolle

Plaid Denver: Fischgrät-Muster als beliebter Klassiker

Naturfarben liegen mehr denn je im Trend. Ob zum Landhaus- oder Kolonialstil, zum reduzierten Industrial oder eleganten Classic Chic: Grau-, Erd- und Gewürztöne fügen sich in nahezu jedes Ambiente ein. Schwarz und Weiß verleihen sie Leben, starker Farbigkeit einen ruhigen Akzent.

Fischgrätmuster waren schon im frühen Mittelalter ein beliebtes Gestaltungselement. Die großzügige Fischgratbindung und die steingrauen, melierten Drehfransen verleihen den Wohndecken Denver einen zugleich eleganten und lässigen Look.

Wählen Sie zwischen metallisch schimmerndem Silbergrau, goldtonigem Sienagelb und beruhigendem Anthrazit. Größe: ca. 130 x 200 cm. Material: 100 % Schurwolle