Anmelden 
Merkliste
Warenkorb 

Lofty Für mehr Mobilität: Neuer Senioren-Bus in Rödermark

Für mehr Mobilität: Neuer Senioren-Bus in Rödermark

Andreas Spieler und Anka Schmidt von Lofty bei der feierlichen Inbetriebnahme des neuen Senioren-Mobils der Stadt Rödermark | Foto: © Stadt Rödermark/Heiko Friedrich

Wenn Alter und Krankheiten die Bewegungsfreiheit einschränken, freuen sich Betroffene besonders über einen kostenlosen Fahrdienst. Wie in Rödermark.

Am 11. August 2017 war es soweit: Das neue Senioren-Mobil der Stadt Rödermark wurde offiziell in Betrieb genommen. Dass der nagelneue Ford Transit Custom gekauft werden konnte, machten auch 23 Unternehmen aus der Region möglich. Als Sponsor mit dabei: Lofty Zweitfrisuren GmbH.

Ein neues Senioren-Mobil musste her, da das alte seit einiger Zeit nicht mehr fahrtüchtig war. Denn gerade für ältere und kranke Menschen ist Bewegungsfreiheit im Alltag so wichtig für die Lebensqualität. Wer nicht mehr gut laufen kann, für den werden viele Wege zu einem großen Hindernis. Und dann können betroffene Menschen Angebote wie den Senioren-Treff oder Veranstaltungen von Vereinen nicht mehr nutzen. Vereinsamung droht.

Deshalb freuten sich die Verantwortlichen der Fachabteilung „Senioren, Sozialer Dienst“ darüber, dass sich viele ortsansässigen Unternehmen wie Lofty als Sponsor an der notwendigen Anschaffung des neuen Kleinbusses beteiligten.  Beim Sektempfang am 11. August überreichte der Erste Stadtrat Jörg Rotter jedem Sponsor eine Urkunde, die besonderen Gemeinsinn bescheinigt. Für Lofty nahmen Anka Schmidt und Andreas Spieler das Dokument in Empfang.

Für Alt und Jung

Aber nicht nur Senioren kommen nun wieder in den Genuss des kostenlosen Fahrdienstes ihrer Stadt. Der Kleinbus kommt bei Bedarf auch Jugendlichen zugute. Zum Beispiel kann die Jugendabteilung der Stadt das Auto als Zubringer für Ferienspiele nutzen.

Die Sponsoren sind durch Werbung auf dem neuen Bus ausgewiesen. Die Nutzung des Werbe-Senioren-Mobils ist auf fünf Jahre ausgelegt.